Störung des orofazialen Gleichgewichtes

Bei der „Myofunktionellen Störung“ oder auch „Störung des orofazialen Gleichgewichtes“, handelt es sich um eine Störung der Muskeln des Mundes (oral) und des Gesichts (fazial).

 

Die Muskulatur der Zunge, der Lippen und weitere Kau- und Gesichtsmuskeln sind hierbei betroffen:

 

  • offene, schlaffe Lippen, Mundatmung (kein Mundschluss)
  • verkürzte Oberlippe, dicke gerötete Unterlippe
  • schlaffe, interdentale Zungenruhestellung (Zunge befindet sich zwischen den Zähnen)
  • geringe Spannung der übrigen orofazialen Muskulatur (orofaziale Dysfunktion)
  • ausdrucksarmer Gesichtsausdruck
  • interdentales Schlucken (Zunge befindet sich während des Schluckaktes zwischen den Zähnen)
  • Sigmatismus (Fehlbildung des Lautes /s/ und/oder /z/)

 

 

Myofunktionelle Störung